Pilates Methode

Pilates ist eine ganzheitliche Trainingsmethode zur Kräftigung der tieferliegenden, meist geschwächten Muskulatur.

Im Vordergrund stehen Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Konzentrierte Atmung und die intensive Arbeit mit dem Beckenboden aktivieren und stärken die tieferliegenden Muskelschichten. Dabei ist es wichtig, dass die Übungen fliessend, effizient und kontrolliert ausgeführt werden.

Pilates fördert die Beweglichkeit, Koordination, verleiht zudem Kraft, Flexibilität und Stabilität sowie Selbstvertrauen. Es wird von Innen nach aussen gearbeitet. Die Körperwahrnehmung wird gefördert und so Wohlbefinden auf körperlicher und geistiger Ebene erreicht. Pilates kann auf der Matte, aber auch an verschiedenen speziell entwickelten Übungsgeräten ausgeführt werden. Es ist für Personen aller Altersstufen geeignet und fordert SportlerInnen auf individuelle Weise gleichermassen heraus wie AnfängerInnen.

Die Trainingsmethode hat sich sowohl in der Bewegungsarbeit wie auch in der Therapie seit vielen Jahren etabliert und bewährt.

Pilates wurde von Joseph Hubert Pilates (1883–1967) entwickelt. Die Methode welche er entwickelte nannte er «Contrology». Er wollte damit seinen gebrechlichen und schwachen Körper stärken. Seine Idee war es, die Muskeln mit Hilfe des Geistes zu steuern.


Slings Myofasziales Training


Slings Myofasziales Training ist ein Faszien-fokussiertes Body-Mind Bewegungsprogramm. Trainiert wird auf der Matte, je nach Fokus der Lektion werden Massagebälle oder andere Hilfsmittel eingesetzt.

Das Training basiert auf den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass Muskeln und Faszien in myofaszialen Schlingen (kurz Slings) miteinander verbunden sind.

Das Kräftigen, Mobilisieren, Stabilisieren, Bewegungseffizienz und die strukturelle Balance des Körpers stehen im Fokus. Die Bewegungen werden bewusst langsam, rhythmisch oder schwungvoll in verschiedenen Dimensionen ausgeführt. Nebst eigens für Slings konzipierten Übungen besteht das Training aus Yoga-, Pilates- und anderen körpertherapeutischen Übungen, welche für das myofasziale Training angepasst worden sind.

Das befreite Wohlgefühl nach der Stunde ist unglaublich wertvoll. (Text Art of Motion)


Pilates & Slings


Pilates wird optimal durch Slings Myofasziales Training ergänzt.

Das ganzheitliche Slings Training ist Matten-basiert und kann mit Massagebällen und anderen Hilfsmitteln unterstützt werden. Die Slings Methode basiert auf den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass Muskeln und Faszien in myofaszialen Schlingen (kurz Slings) miteinander verbunden sind.

Das Zusammenspiel von Muskeln und Faszien gewährleistet inneren Halt, Anpassungsfähigkeit in jeder Lebenslage und Energieeffizienz. Daher optimiert die Kombination Pilates und Slings die strukturelle Balance des Körpers und somit deine sportliche Leistungsfähigkeit und Funktionalität im Alltag. Das Ziel ist Bewegungsfreiheit, denn Bewegungsfreiheit ist Lebensqualität. (Text Art of Motion)


Bewegungstherapie & Slings


Je mehr Dimensionen miteinbezogen werden, desto effektiver ist eine Therapie. Durch Integration von Slings Myofasziales Training können vorhandene Ressourcen gestärkt, suboptimale Muster im Körper umgebaut und somit Selbstheilungskräfte mobilisiert werden. Die Methode basiert auf den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass Muskeln und Faszien in myofaszialen Schlingen (kurz Slings) miteinander verbunden sind.

Emotionale Muster, Trauma und Stress werden im Körper gespeichert. Über professionelles Heranführen, Bearbeiten und Auflösen dieser gespeicherten Themen wirst du in deinem Heilungsprozess unterstützt. Das Kräftigen, Mobilisieren, Stabilisieren, die Bewegungseffizienz und strukturelle Balance des Körpers stehen im Fokus. Die Bewegungen werden bewusst langsam, rhythmisch oder schwungvoll in mehreren Dimensionen ausgeführt. Der Mensch wird ganzheitlich in seinem Prozess unterstützt. Du erhältst Werkzeuge an die Hand, wieder in die eigene Kraft zu kommen. (Text Art of Motion)



Rückbildung mit Baby


Die Zeit der Schwangerschaft, der Geburt und des Stillens ist für den Körper eine sehr intensive Zeit. Die Muskulatur im allgemeinen und ganz besonders der Beckenboden werden durch den Hormoneinfluss und die Veränderungen des Körpers, wie die Gewichtszunahme, stark beeinflusst.

Daher ist es wichtig, nach der Geburt auf sanfte Art und Weise die Kräftigung und Stärkung des Körpers, insbesondere der Rücken- und Schultermuskulatur, sowie ein spezielles Kräftigungs- und Aufbautraining der Beckenboden- und Bauchmuskulatur zu machen. Die beste Prävention um Langzeitfolgen zu vermeiden. Körper und Geist kommen wieder ins Gleichgewicht – eine wohlige und entspannte Körperwahrnehmung stellt sich ein. Die Mutter- Kind Beziehung wird vertieft und gefestigt.

Die Rückbildung erfolgt nach Pilates und nach dem Bebo Beckenbodentraining für Frauen.


Empfohlener Kursstart nach Rücksprache mit Ihrer Hebamme oder Gynäkologe/in:

6 - 8 Wochen nach einer Spontangeburt        
ca. 10- 12 Wochen nach einem Kaiserschnitt